Aktuelles aus dem Kinderhaus

Auf dem Weg in die Schule...

Auch wenn unsere Kinder aller Altersstufen von Anfang an auf die Schule vorbereitet werden und bei uns aus diesem Grund keine sogenannte Vorschule durchgeführt wird, gibt es besondere Aktivitäten für die Kinder, welche eingeschult werden.

Aufgrund von Corona fielen dieses Jahr diese Aktivitäten leider aus. Deshalb gehen wir einmal andere Wege.

Da die Polizei nicht ins Kinderhaus kommen konnte, gestalten wir mit den Kindern einen Verkehrstag.

Auch die geführte Wanderung vom Walderlebniszentrum musste ausfallen. Nun gehen wir mit einem Naturbuch ausgerüstet mit der gesamten Gruppe auf Entdeckungstour ins Walderlebniszentrum. 

Da wir unser Kinderhaus nicht in eine Schule verwandeln können, um den Kindern zu zeigen, wie es in der Schule aussieht, haben wir unser Traumland für ein paar Tage als ein kleines Schulzimmer gestaltet. Dort konnten alle Kinder kleine Schulübungen machen und Aufgaben lösen. Um Fragen rund um die Schule beantwortet zu bekommen, führen wir mit den Kindern viele Gespräche. Als besonderes Erlebnis schrieb jedes Vorschulkind einen Brief mit Fragen an die 1. Klasse der Grundschule in Schwangau. Nun warten wir gespannt auf Antworten...

Auch das Schultütenbasteln mit den Eltern ersetzen wir durch das Gestalten einer kleinen Schultüte am Vormittag gemeinsam mit den Kinder. Diese bekommen sie am letzten Kinderhaustag gefüllt von uns überreicht.

Sollten es die Coronamaßnahmen zulassen, wird es im Juli noch einen Besuch im Musical geben.

Mai 2021

Corona Neuigkeiten

Seit Ende Mai befinden wir uns wieder im Regelbetrieb.

 

Da der Inzidenzwert heute (Mittwoch, 19.05.2021) an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100 liegt, befinden wir uns ab Freitag, den 21.05.2021 im eingeschränkten Regelbetrieb. D.h. es dürfen wieder alle Kinder das Kinderhaus besuchen.

 

Sollte der Inzidenzwert wieder steigen, gelten folgende neue Regelungen:

  • Ab dem 25.05.2021 dürfen alle Vorschulkinder (sofern eine Schuleinschreibung tatsächlich erfolgt ist), das Kinderhaus bis zu einem Inzidenzwert von 165 besuchen (eingeschränkter Regelbetrieb).
  • Ab dem 07.06.2021 (also nach den Pfingstferien) dürfen alle Kinder das Kinderhaus bis zu einem Inzidenzwert von 165 besuchen (eingeschränkter Regelbetrieb).

März/April 2021

Corona Neuigkeiten

Im Moment sind wir bis auf Weiteres abhänging von der Inzidenzzahl im Regelbetrieb, eingeschränkten Regelbetrieb oder in der Notbetreuung. Dies kann sich wöchentlich ändern, deshalb werden unsere Eltern per E-Mail auf dem aktuellen Stand gehalten.

Januar 2021

Corona Neuigkeiten

Die Notbetreuung wurde von der Regierung (siehe auch Internetseite vom StMAS Bayern) bis 14. Februar 2021 verlängert. Die Kinderhausfamilien wurden von uns darüber informiert, welche Familien die Notbetreuung in Anspruch nehmen können. 

 

Tag der offenen Tür

Aufgrund von Corona findet unser Tag der offenen Tür, welcher für den 23.01.2021 geplant war, nicht statt.

 

Dezember 2020

Vom Mittwoch, 16.12.2020 bis voraussichtlich Sonntag, 10.01.2021 findet ein bundesweiter Lockdown statt. 

In dieser Zeit bieten wir eine Notbetreuung für Kinder, deren Eltern die Betreuung aufgrund ihrer Erwerbstätigkeit nicht auf andere Weise sicherstellen können, an.

Unsere Weihnachtsferien vom Donnerstag, 24.12.2020 bis einschließlich Mittwoch, 06.01.2021 bleiben bestehen.

Sankt Martin

November 2020

Nachdem unser St. Martins Umzug nicht wie sonst am Schwansee stattfinden konnte, haben wir die Feier kurzerhand in den Kinderhausalltag integriert. Zu Beginn der Feier hat jedes Kind bei Kerzenschein erzählt, was es schon einmal geteilt hat. Im Anschluss gab es ein kleines Martinsspiel. Danach haben wir das Kinderhaus verdunkelt und sind mit Kerzen und Martinsliedern durch das Haus gezogen. Zum Abschluss gab es kleine Martinsgänse, welche eine Mama (vielen Dank dafür) für uns gebacken hat. Auch wenn wir sie dieses Jahr nicht teilen konnten, war der Martinsgedanke präsent.

Anordnungen des Landkreises zur Corona-Situation

Oktober 2020

Der Landkreis Ostallgäu ist seit dem 18.10.2020 in der Stufe 3 des Rahmenhygieneplans Corona für die Kindertagesbetreuung eingestuft.

Dadurch ergeben sich für unser Kinderhaus folgende zusätzliche Maßnahmen:

Das Personal hat eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen

Händewaschen und Handdesinfektion sind regelmäßig durchzuführen

Besuch mit leichtem Schnupfen und/oder gelegentlichem Husten ohne Fieber ohne Kontakt zu SARS-CoV2 Infizierten nur nach negativem PCR-Test auf SARS-CoV-2

Endlich dürfen wir wieder Groß und Klein im Kinderhaus begrüßen

 

Regelbetrieb

Juli 2020

Wir freuen uns sehr, dass unser Kinderhausbetrieb ab dem 01.Juli 2020 (mit den bekannten Hygieneregeln) wieder in den Regelbetrieb starten darf.

 

Sommerfest

Wegen der Corona-Maßnahmen wird es dieses Jahr ein anderes Sommerfest geben, als wir es kennen.

Wir haben uns deshalb dazu entschieden, dass es ein kleines Sommerfest mit Team und Kindern am Vormittag geben wird.

Das Kinderhaus schließt wie geplant an diesem Tag 13 Uhr zum Kinderhaus-Jahresende.

Die Verabschiedung der Vorschulkinder wird im kleinen Kreis mit den Vorschulfamilien am Abend stattfinden.

 

Sommerferien

Unser Kinderhaus-Jahr wird diesen Sommer ohne Schließzeiten zu Ende gehen.

Es gibt in den drei geplanten Schließwochen eine angemeldete Notbetreuung.

Archiv

Aufbau der neuen Spielgeräte

Nachdem wir im Jahr 2017 den alten Spieleturm mit Schaukel und Rutsche, altersbedingt demontieren mussten, werden jetzt neue Spielgeräte aufgebaut.

Das Projekt "Kinderhaus Garten" begann kurz vor dem Sommerfest im Jahr 2017, nachdem der Sachverständige uns zum sofortigen Abbruch des Spielturmes riet. Ab diesem Moment wussten wir, dass dringend etwas Neues gebraucht wird, damit die Kinder im Garten - sinnvoll - spielen können. Sofort war klar: für dieses Projekt benötigen wir Spenden. Die Eltern, das Team und der Vorstand machten sich auf uns sammelten Spenden für das Gartenprojekt. Im Januar 2018 konnten wir dann die neuen Spielgeräte, bestehend aus einem Ballwurfkorb, Hängebrücke, Reckstange und einer Hängemattenschaukel, bei einer deutschen Herstellerfirma bestellt werden. Die Spenden reichten genau für diese Geräte und den Aufbau. 

Mit der beauftragten Aufbaufirma hatten wir nicht so viel Glück, diese meldete sich viele Woche nicht mehr bei uns. Am 11. Juni beschloss der Vorstand, eine Alternative zu suchen. Diese wurde in Form der Gartenbau Firma Hauber aus Pfronten gefunden, die kurzerhand und unbürokratisch einsprang. Am 16. Juni begannen die ersten Arbeiten im Kinderhausgarten, am 25. Juni sind die neuen Geräte bespielbar.

Durch das großzügige Entgegenkommen der nun beteiligten Firmen (Aufbau und Zulieferer von Beton, Sand etc.), kommen wir ziemlich genau mit den Spendengeldern zurecht. Darüber sind wir sehr dankbar und auch ein bisschen stolz.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei allen Spendern und allen Beteiligten recht herzlich bedanken. Ohne Sie wäre diese Projekt nicht möglich gewesen. Nun haben die Kinder für die nächsten Jahre einen schönen Garten mit tollen, neuen Spielgeräten.

DANKE!

Spenden für die Spielgeräte

Vielen Dank an alle Sponsoren für die neuen Spielgeräte

Im Namen aller Kinder, Eltern, des Teams und des Vorstands möchten wir uns ganz herzlich bei den nachfolgenden Sponsoren bedanken. Ohne Ihre Spenden wäre dieses Projekt nicht möglich gewesen:

DANKE